Logo Jugend und FinanzenSchulserviceportalLogo

Der Kreislauf der Wirtschaft - Von Geld, Buntstiften und einem Geburtstag

Die Wirtschaft ist durch ein Geben und Nehmen geprägt: Waren und Dienstleistungen, Arbeit und Kapital werden auf einem Markt getauscht. Man spricht auch von einem Wirtschaftskreislauf. Aber wie funktioniert er und welche Akteure hat er? Das Arbeitsblatt „Der Kreislauf der Wirtschaft: von Geld, Buntstiften und einem Geburtstag“ thematisiert diese und weitere Fragen für die Grundschule/Primarstufe. Anhand einer Einführungsgeschichte und eines Lückentextes lernen die Schülerinnen und Schüler die wichtigsten Akteure im Geld- und Güterkreislauf kennen. Darauf aufbauend befassen sie sich anhand eines Puzzles mit dem Kreislauf des Geldes. Ein gemeinsamer Austausch über die Bedeutung von Unternehmen im Geld- und Güterkreislauf rundet das Arbeitsblatt ab. Einsatzmöglichkeiten bietet das Arbeitsblatt unter anderem in den Fächern Sachkunde, Deutsch und Kunst sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht.

PDF

So arbeitet eine Bank - Ein aufregender Tag für Lena und Oliver

Eine Buntstiftfabrik produziert Buntstifte. Ein Konditor stellt Kuchen, Torten und anderes Backwerk her. Ein Schuster repariert Schuhe. Aber welche Aufgaben haben Banken? Welche Personen sind dort anzutreffen? Das Arbeitsblatt „So arbeitet eine Bank“ des Schulserviceportals Jugend und Finanzen thematisiert diese und weitere Fragen zur Rolle der Banken für die Grundschule/Primarstufe. Mithilfe einer Einführungsgeschichte sowie eines Wimmelbildes befassen sich die Schülerinnen und Schüler zuerst mit den Aktivitäten in einer Bank. Dabei haben sie sowohl die Kunden als auch die Bankmitarbeiterinnen und Bankmitarbeiter im Blick. Darauf aufbauend tauschen sich die Lernenden über ihre eigenen Erlebnisse und Entdeckungen während eines Bankbesuches aus. Ein Lückentext, welcher die Aufgaben einer Bank in den Mittelpunkt stellt, rundet das Arbeitsblatt ab.

PDF

Die Geschichte des Geldes – Max und der Stein des Rai

Ganz gleich ob ein Kilo Äpfel, ein Paar neue Turnschuhe, das neue Comic oder eine Reise ans Meer: Wenn man heute etwas kauft, bezahlt man wie selbstverständlich mit Geld. Wie aber haben die Menschen früher bezahlt? Wie ist das Geld entstanden? Wie hat es sich im Laufe der Geschichte entwickelt? Das neue Arbeitsblatt "Die Geschichte des Geldes – Max und der Stein des Rai" setzt sich mit diesen und weiteren Fragen zur Geldgeschichte auseinander. Dabei erhalten die Grundschülerinnen und Schüler grundlegende Informationen zu den Geldeigenschaften und Geldfunktionen. Ein Zeitstrahl, welcher die wichtigsten Meilensteine in der Entwicklung des Geldes darstellt, soll den Lernenden helfen, dessen historische Entwicklung visuell nachzuvollziehen. Ein Quiz trägt zur Festigung des zuvor erlernten Wissens bei.

PDF

Einnahmen und Ausgaben - Sophie in der Zwickmühle

Die eigenen Einnahmen und Ausgaben im Blick zu haben, ist für ein erfolgreiches Geldmanagement wichtig. Wenn am Ende eines Monats oder einer Woche die Einnahmen höher sind als die Ausgaben, ist es möglich zu sparen, um sich später größere Wünsche erfüllen zu können. Das Arbeitsblatt „Einnahmen und Ausgaben - Sophie in der Zwickmühle" thematisiert Geldeinteilung und Sparen. Ausgehend von der Frage der Erfüllung von Wünschen reflektieren die Schülerinnen und Schüler ihr eigenes Konsumverhalten und die damit verbundene Bedeutung des Sparens. Darauf aufbauend lernen sie, regelmäßige sowie unregelmäßige Einnahmen und Ausgaben kennen und unterscheiden. Ein persönlicher Einnahme- und Ausgabeplaner am Ende des Arbeitsblattes soll den Lernenden helfen, sich ihres Konsumverhaltens und Geldmanagements bewusst zu werden.

PDF

Wünsche und Sparen

Wünsche sind eigentlich etwas Tolles – vor allem, wenn sie auch erfüllt werden können. Gerade Kinder wünschen sich viele Dinge und erleben Freude und Enttäuschung im Zusammenhang mit Wünschen besonders emotional. Gründe dafür, warum Wünsche nicht erfüllt werden können, gibt es genug. Oft ist der finanzielle Faktor entscheidend. Das Arbeitsblatt "Florians großer Wunsch" sensibilisiert Kinder im Grundschulalter für den Zusammenhang zwischen Wünschen und Geld. Im Kontext der Erfüllbarkeit von Wünschen beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Sparen, untersuchen ihren Umgang mit Geld und führen als "Reporter" eine Umfrage zum Thema Geld an ihrer Schule.

PDF

printPageprintPageprintPage