Logo Jugend und FinanzenSchulserviceportalLogo

Aktuelles
Foto: Fotolia; Elnur

SchuldnerAtlas Deutschland 2017: Überschuldung steigt, aber Zahl junger Schuldner rückläufig

Die Überschuldung von Privatpersonen in Deutschland ist dem aktuellen „SchuldnerAtlas Deutschland 2017“ der Creditreform Wirtschaftsforschung zufolge seit 2014 zum vierten Mal in Folge angestiegen, jedoch weniger stark als zu befürchten war. Zum Stichtag 1. Oktober 2017 betrug die Überschuldungsquote in der Bundesrepublik 10,04 Prozent. Damit waren 6,92 Millionen Bürger über 18 Jahre überschuldet und wiesen nachhaltige Zahlungsstörungen auf. Im Vergleich zum Vorjahr sind dies 65.000 Personen mehr (+ 0,9 Prozent).

mehr
Foto: Fotolia; Ideenkoch

Neues Arbeitsblatt „Gute Zeiten, schlechte Zeiten: Konjunktur und Konjunkturzyklen“

Ganz gleich, ob in der Tagespresse, im Fernsehen, im Internet oder im Radio: Nahezu jede Wirtschaftsnachricht weist einen Bezug zur ökonomischen Gesamtsituation eines Landes auf. Aber was ist unter Konjunktur zu verstehen? Warum gibt es immer wieder ein Auf und Ab? Und kann man die Konjunktur steuern? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert das neue Arbeitsblatt „Gute Zeiten, schlechte Zeiten: Konjunktur und Konjunkturzyklen“. Es steht auf diesem Portal zum kostenfreien Download bereit.

mehr
Grafik: BVR

Bundesbürger sparen auch in Niedrigzinszeiten: Am 30. Oktober 2017 ist Weltspartag

Ob für das Alter, eine Urlaubsreise, größere Anschaffungen oder für Notfälle: Auch in Zeiten des niedrigen Zinsniveaus sparen die Bundesbürger. So lag im Frühjahrsquartal 2017 die Sparquote, also das Verhältnis von Erspartem und verfügbaren Einkommen, bei 9,7 Prozent. Sie war damit genauso hoch wie im Vorjahr. Dies berichtet der Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) in seiner Studie anlässlich des Weltspartags, der in diesem Jahr am 30. Oktober stattfindet.

mehr


printPageprintPageprintPage